TOURISMUS IN KENIA

Kenia liegt in Ostafrika und ist ein Land der Kontraste und der Vielfalt, von den schneebedeckten Hängen des Mt. Kenia im kühlen zentralen Hochland bis zu den sonnigen weißen tropischen Stränden, den Regenwäldern, Ebenen und dem Grasland der Savanne. Kenia grenzt im Osten an den Indischen Ozean, wo sich die wichtigen historischen Häfen von Mombasa und Malindi befinden, wo Waren von arabischen und asiatischen Händlern für viele Jahrhunderte auf den Kontinent gelangten. Zusammen mit Lamu haben die drei historischen Zentren einen großen Beitrag zum musikalischen und kulinarischen Erbe Kenias geleistet. Einige der schönsten Strände in Afrika sind ebenfalls entlang der Küste Kenias, einschließlich Diani in an der Südküste. An der Nordküste liegen Kilifi, Watamu und Malindi. Im Landesinneren gibt es das bevölkerungsreiche Hochland, welches für seine Tee- und Kaffeeplantagen sowie eine Vielfalt von wilden Tierarten berühmt ist. Der Westen Kenias wird von Seen und Flüssen bestimmt, mit einigen Wäldern, während ein kleiner Teil des Nordens aus Wüste und Halbwüste besteht.

 

Kenya is also known as the cradle of mankind, where recent fossil evidence suggests that man took his first steps in Kenya’s Rift Valley. The country also has a rich cultural heritage, with 45 ethnic groups, each with its own language, traditional cuisines, clothing, traditional arts and crafts, architecture, oral literature and socio-economic activities. This mix includes the world renown Maasai people, often clad in bright red robes, and long, red ochre-stained hair and the coastal Swahili, with a unique blend of African, Arab, Persian, Turk, Indian, Portuguese and British cultures brought about by centuries of trade in ivory, slaves and spices. Renowned for their hospitality, Kenyan people gladly share their culture and way of living with tourists.

Der Tourismussektor hat sich daher zu einem wichtigen Teil der Wirtschaft Kenias entwickelt. Die einzigartigen Menschen und die atemberaubende Natur ziehen eine große Zahl von Besuchern aus dem Norden
Amerika, Asien und Europa.

Kenia ist Afrikas originales Safariziel, das seit Jahrhunderten Entdecker, Reisende und Abenteurer anzieht. Es bietet eine erstaunliche Vielfalt an Wildtieren, bestehend aus den großen 5: Der Löwe, der Elefant, das Nashorn, der Leopard und der Büffel, sowie den Special 5: Die Netzgiraffe, das Grevy-Zebra, der Somalistrauß , die Oryx-Antilope und der Gerenuk. In den Nationalparks, Wildreservaten und anderen Naturschutzgebieten des Landes gibt es einige der weltweit bekanntesten Tierarten, darunter Geparden, Giraffen und Nilpferde, weshalb Kenia als Heimat der Safari bekannt ist. Die Lebensräume der Tiere bestehen aus einzigartigen Landschaften, geografischen Merkmalen und Flora.

 

Eine der Hauptattraktion für Besucher Kenias ist die jährliche Gnuwanderung im berühmten Masai Mara Nationalpark, die zwischen Mitte August und Ende Oktober stattfindet und als das achte Weltwunder bekannt geworden ist. Es ist wirklich ein Spektakel, wenn Hunderttausende von Pflanzenfressern, in erster Linie Gnus, aber auch Zebras, Ellands, Thomson-Gazellen und Topi den Fluss Mara durchqueren, wo sie von einer Vielzahl von Fleischfressern, darunter Löwen und Krokodile, erwartet werden.

 

  1. One of the key ingredients for any successful conference is location. Kenya offers something new for conference planners and organizers. The country has more options than you could ever imagine for a conference with a real difference. Many of the top-class hotels, safari lodges, beach resorts, and even tented bush camps offer world class conference facilities. These include conference halls and private meeting rooms, audio visual and multimedia services and internet connectivity. These facilities, combined with comfortable surroundings, well-appointed accommodation and fine cuisine, means that a professional, effective conference can be held in the wild. Outside of the conference room, time can be spent taking game drives, hiking, or exploring the wilderness, or visiting local villages, thus providing the perfect combination of work and play. Adventure safaris such as rock climbing, game tracking and other activities are all available and compliment meetings with team building and strategy. Concluding your day’s meetings and discussions with a classic safari sundowner is the perfect end to the day. Your group can gather for drinks around a campfire, as day gives way to night and the air rings with the calls of the wild. In this magical atmosphere, minds are opened more, increasing creativity and focus. When you are planning this year’s conference, consider Kenya.

 

de_CHDE